BBQ am Gut Niederbarkhausen

Neben einer parallelen Hochzeit auf dem Hof Steffen, durften wir auch auf dem Privatgelände des alten Adelssitzes Gut Niederbarkhausen ein herrliches Hochzeits-Barbeque zaubern.
Die Location war herrlich, das Wetter heiß und die Gäste sehr nett. Sie wurden von uns aber auch reichlich verwöhnt.

Als Flying Buffet gab es zum Empfang verschiedene Sandwiches. Manche mit hausgemachter Pastrami, andere mit spanischem Manchego-Käse und wieder andere vegetarisch mit gegrilltem Gemüse.

Thammys Pastrami-SandwichThammys Manchego-SandwichThammys Sandwiches
Auf den Tischen servierten wir gebrochenen Parmesan, schwarze & grüne Oliven, italienische Salami sowie Brot, Aijoli und Olivenöl.

Vorbereitungen am Gut NiederbarkhausenGäste beim BBQ am Gut Niederbarkhausen

Dann ging es ans Buffet, an dem wir unter anderem Maispoularde, Pommersches Rind, Planked Salmon, Tomaten-Mozzarella-Gnocchi, Rosmarin-Kartoffeln, Mangold, Fenchel, verschiedene Salate und unsere Saucen anboten:

Thammys GemüseauswahlThammys hausgemachte SaucenHochzeitsgäste am BuffetThammys FestmahlGlücklicher Gast
Die Braut und ich freuen uns, dass es allen so gut schmeckt

Glückliche Braut beim Hochzeits-BBQ
Ach ja, einen der Gäste muss und darf ich zitieren. Er habe alles durchprobiert und es hätte alles vorzüglich geschmeckt, sagte der Herr. Wie wir das denn wohl schaffen würden, dass sämtliche Speisen so perfekt wären:
“Habt ihr vorher ein kleines Kind geopfert?”
Nein, natürlich nicht! Haben wir auch gar nicht nötig!
😉 😉 😉